Downloads und Formulare

Postoperative Empfehlungen

Empfehlungen für das Verhalten nach einem chirurgischen/implantologischen Eingriff:

  • Essen (weiche Kost) bitte erst nach Abklingen der Betäubung.
  • Die Mundpflege im Mund- und Kieferbereich wie gewohnt durchführen, auch im unmittelbaren Nahtbereich vorsichtig Zähneputzen. Bitte keine Munddusche verwenden.
  • Nicht Rauchen bis zur Entfernung des Nahtmaterials!
  • Körperliche Anstrengung bis zum Abklingen von Schwellung und Wundschmerz vermeiden.
  • Keine Kaubelastung im Operations- bzw. Implantatbereich.
  • Anfängliche Schwellung im Operationsgebiet und an der Wange ist normal, nach 3-4 Tagen sollte sie langsam rückläufig sein.
  • Durch Kühlen (mit Pausen) für 2-3 Tage kann die Schwellung reduziert werden.
  • Es ist nicht ratsam, ein Kraftfahrzeug nach einem operativen Eingriff selbst zu steuern.
  • Wenn Sie ein Kühlkissen erhalten haben, bitten wir um Rückgabe am Tag der Nahtentfernung.
  • Bei Schmerzen verwenden Sie bitte das von uns empfohlene Schmerzmittel, in der Regel Ibuprofen (400 mg) oder Paracetamol (500-1000mg), aber nicht mehr als die jeweilige Tageshöchstdosis
  • Bei stärkerer Irritation der Mundschleimhaut durch das Nahtmaterial kann eine vorzeitige Nahtentfernung sinnvoll sein.
  • Treten Komplikationen (z. B. Nachblutung, stärkere Schmerzen) oder sonstige Störungen Ihres Allgemeinbefindens auf, können Sie uns jederzeit telefonisch kontaktieren. Unsere Mobilfunknummer erfahren Sie unter der Telefonnummer 08131/338242.

Das Praxisteam Drs. Schmid / Zalpur 
wünscht Ihnen Gute Besserung!

Behandlungsablauf Zahnoperation

Sie haben einen Termin für eine Wurzelspitzenresektion oder eine operative Zahnentfernung in unserer Praxis erhalten. Wir möchten Ihnen vorab einige nützliche Informationen rund um den Eingriff geben.

  • Vor einem Eingriff in Lokalanästhesie können Sie wie gewohnt Essen und Trinken, vor einer Vollnarkose ist Nüchternheit zu beachten gemäß den mitgegebenen Unterlagen.
  • Versuchen Sie möglichst pünktlich in unserer Praxis zu sein, da wir bemüht sind, nur geringe Wartezeiten für alle Patienten aufkommen zu lassen.
  • Zur Ablenkung während des Eingriffs können Sie gerne Musik hören. Wenn Sie kein eigenes Gerät dabei haben, wenden Sie sich bitte an unsere Assistentinnen.
  • Sie werden während des Eingriffes keine Schmerzen haben.
  • Während des Eingriffes entstehen unter Umständen laute Geräusche (Sauggeräusche, Bohrgeräusche etc.), die jedoch keinerlei Schmerzen verursachen.
  • Beim Entfernen der Zähne kann manchmal ein Druckgefühl aufkommen.
  • Um Nachblutungen zu vermeiden und eine bessere Wundheilung zu erreichen, werden die Wunden vernäht.
  • Sie erhalten vor dem Eingriff eine örtliche Betäubung, auf Wunsch kann eine Oberflächenanästhesie mit einem Gel erfolgen.
  • Nach Abschluss des operativen Eingriffes wird nochmals ein Röntgenbild angefertigt.
  • Sie erhalten nach dem Eingriff einen Termin zur Entfernung der Fäden.
  • Bitte beachten Sie unsere Informationen zum postoperativen Verhalten
    (ein gelber Zettel, den Sie nach den Eingriff erhalten).
  • Schmerzmittel nehmen Sie bitte nach Bedarf ein.
  • Leichtere Nachblutungen können Sie durch Aufbeißen ( ca. 20 Minuten) auf
    eine kleine Kompresse oder Stofftaschentuch in der Regel selber beheben.
  • Falls Sie noch Fragen haben, können Sie uns jederzeit in der Praxis kontaktieren unter Tel. 08131/338242.

Das Praxisteam Drs. Schmid / Zalpur 
wünscht Ihnen Gute Besserung!

Behandlungsablauf Implantatversorgung

Sie haben einen Termin für eine Implantatversorgung in unserer Praxis erhalten. Wir möchten Ihnen vorab einige nützliche Informationen rund um den Eingriff geben.

  • Vor einem Eingriff in Lokalanästhesie können Sie wie gewohnt Essen und Trinken.
  • Versuchen Sie möglichst pünktlich in unserer Praxis zu sein, da wir bemüht sind, nur geringe Wartezeiten für alle Patienten aufkommen zu lassen.
  • Zur Ablenkung während des Eingriffs können Sie gerne Musik hören. Wenn Sie kein eigenes Gerät dabei haben, wenden Sie sich bitte an unsere Assistentinnen.
  • Sie erhalten vor dem Eingriff eine örtliche Betäubung, auf Wunsch kann eine Oberflächenanästhesie mit einem Gel erfolgen.
  • Um bessere Hygieneverhältnisse zu erreichen, erhalten Sie kurz vor dem Eingriff in unserer Praxis eine Mundspüllösung, um den Mund damit auszuspülen.
  • Der Eingriff erfolgt unter sterilen Bedingungen in unserem OP.
  • Aus Gründen der Sterilität und damit die OP-Lampe Sie nicht blendet, bekommen Sie ein Lochtuch über das Gesicht gelegt.
  • Sie werden während des Eingriffes keine Schmerzen haben.
  • Sie werden während des Eingriffes nur die Geräusche, die notwendig sind, mitbekommen. Hierzu zählen die Sauggeräusche, Bohrgeräusche etc..
  • Während des Eingriffes wird zur Optimierung des Ergebnisses eine Röntgenaufnahme durchgeführt.
  • Nach Abschluss des operativen Eingriffes wird nochmals ein Röntgenbild angefertigt.
  • Sie erhalten einen Termin zur Entfernung der Fäden.
  • Bitte beachten Sie unsere Informationen zum postoperativen Verhalten (ein gelber Zettel, den Sie nach dem Eingriff erhalten).
  • Schmerzmittel nehmen Sie bitte nach Bedarf ein.
  • Falls Sie noch Fragen haben, können Sie uns jederzeit in der Praxis kontaktieren unter Tel. 08131 / 338242.

Das Praxisteam Drs. Schmid / Zalpur 
wünscht Ihnen Gute Besserung!

Informationsbogen zur Narkose

Die Narkose dient zur sicheren und schonenden Schmerz- und Bewusstseinsausschaltung während des Eingriffes und wird von einem Facharzt für Anästhesie unter Mithilfe einer Assistentin durchgeführt. Um die optimale Vorgehensweise festzulegen, sind einige Vorbereitungen und Voruntersuchungen notwendig, bei denen Sie mithelfen können.

  • Sie erhalten in der Praxis einen gelben Erwachsenen-Aufklärungsbogen zur Narkose. Wir möchten Sie bitten, den Bogen aufmerksam durchzulesen und die entsprechenden Fragen nach Ihrem Wissen zu beantworten. Eventuelle Unklarheiten können Sie mit dem Anästhesisten beim Vorbereitungsgespräch klären.
  • Wir teilen Ihnen mit, wenn eine Narkosevoruntersuchung beim Hausarzt notwendig ist.
  • Am OP-Tag müssen Sie frei von akuten oder fieberhaften Infekten, Husten mit Auswurf o. ä. sein.
  • Bitte achten Sie besonders auf Nüchternheit, d.h. 6 Stunden vor Behandlungsbeginn nicht essen, oder rauchen. Trinken (kleine Mengen, nur Wasser) ist bis 2 Stunden vor dem Eingriff möglich.
  • Bei Nichteinhaltung dieser Grenzen können schwerwiegende Narkosekomplikationen eintreten.

Das Praxisteam Drs. Schmid / Zalpur 
wünscht Ihnen Gute Besserung!

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Praxispersonal.